Mairübchen mit Mandelsauce

Mairübchen mit Mandelsauce

vegane Mairübchen mit Mandelsauce
Mairübchen mit Mandelsauce

 

 

Falls Du keine Mairübchen kaufen kannst und trotzdem nicht auf dieses Rezept verzichten möchtest, ersetze sie durch Rettich. Lass dann einfach in der Soße den Pfeffer weg. So wird das Gericht nicht zu scharf. Oder Du lässt die Rettich-Spaghetti für ca. 2 Minuten in der Soße mitköcheln. Auch das mindert die Schärfe des Rettichs.

 

Zutaten für 2 Portionen

 

1 Mairübchen

 

1 Knoblauchzehe

 

125ml Gemüsebrühe

 

1 EL Olivenöl

 

2 EL weißes Mandelmus

 

1 EL Limettensaft

 

1/2 Bund Schnittlauch

 

1 Prise Salz

 

1 Prise weißer Pfeffer

 

vegane Mairübchen mit Mandelsauce
Mairübchen mit Mandelsauce

Zubereitung:

  1. Mairübchen schälen, von den Enden befreien und entweder mit einem Sparschäler zu Bandnudeln oder mit einem Gemüse-Spiralschneider zu Spaghetti schneiden.
  2. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feien Röllchen schneiden.
  3. Knoblauch in feine Würfel schneiden. Olivenöl in einer großen Pfanne (oder einem großen flachen Topf) erhitzen, Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 1 bis 2 Minuten glasig dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen. Mandelmus mit dem Schneebesen einrühren und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  4. Mairübchen-Nudeln auf Tellern anrichten, Mandelsoße darüber verteilen, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und genießen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0